2017


Herner Footballer freuen sich über viele Zuschauer beim Herner Sportsday
Der Stadtsportbund Herne hatte vergangenen Sonntag in den Revierpark Gysenberg geladen, die Herne Black Barons und viele weitere Vereine folgten der Einladung. Bei perfektem Wetter stellten die Footballer des TV Wanne ihre Abteilung vor, zeigten einige Spielszenen und machten eine Fotoaktion mit Kindern und Jugendlichen.
 
Jeder, der mal einen Schulterschutz und Helm tragen wollte, hatte am Sonntag beim Sportsday die Chance dazu. Trainer und Spieler der Black Barons waren zahlreich – und mit einem eigenen Stand – vertreten. Wer dann die Rüstung ausprobierte, hatte im Anschluss die Möglichkeit sich damit fotografieren zu lassen.

Den Bekanntheitsgrad von American Football in Herne steigern, und der Startschuss für eine oder mehrere Jugendmannschaften waren die Hauptthemen der Black Barons an diesem Tag. Viele Kinder und Jugendliche fanden dann auch den Weg zu den Footballern des TV Wanne, und auch die Politik zeigte sich sehr interessiert an der wiederbelebten Sportart in Herne.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt auf der Aktionswiese. Begleitet von den Cheerleadern des BTC Herne zeigten und erklärten die Herner Footballer Spielpositionen und Spielzüge. Bis Ende August haben nun alle Kinder und Jugendliche die Möglichkeit jeden Freitag von 19:15-20:45 Uhr auf dem Gelände des TV Wanne an der Plutostraße 19 mit den Black Barons zu trainieren.
(Bericht: Tobi Bitter 12.07.2017)


Jugend Sommercamp
Die Black Barons erweitern ihre Aktivitäten in Sachen Kinder- und Jugendfootball in Herne. Ab dem 07.07. wird es jeden Freitag auf der Sportanlage des TV Wanne an der Plutostraße 19 die Gelegenheit für alle Interessierten von 11-18 Jahren geben, den geilsten Sport der Welt näher kennen zu lernen. Bis zum 25.08. wird es von 19:15 - 20:45 Uhr viel zu fangen, passen, blocken und tackeln geben. Eine Ausrüstung ist nicht erforderlich, sondern nur Spaß am Sport wetterabhängige Sportkleidung und ausreichend Wasser.

Die Black Barons sind dabei
Am 09.07. sind die Herne Black Barons beim Herner Sports Day 2017 dabei.
 
Diesen Tag nehmen die Footballer vom TV Wanne als Auftakt für die Kinder- und Jugendarbeit der kommenden Jahre. Die U16 hat dieses Jahr als Spielgemeinschaft die ersten Schritte im Jugendfootball gemacht. Auf dieser Grundlage wollen die Black Barons nun aufbauen, und für 2018 mit einem oder mehreren Teams an den Start gehen.
 
Aktuell sind in NRW die Altersklassen aufgeteilt in die Jahre von 8-10 (U10), 11-13 (U13), 14-16 (U16) und 17-19 (U19). Bereits jetzt laufen die Planungen auf Hochtouren, um spätestens ab dem Wintertraining ein eigenständiges Jugendtraining anbieten zu können. Als Appetitanreger für alle interessierten Kids bieten die American Footballer aus Wanne in den Ferien ein Sommer-Camp an.

Ab dem 30.06 bis zum 25.08. wird es jeden Freitag auf der Erich-Höll-Sportanlage, Plutostraße 19 ein spezielles Schnuppertraining geben. Dann darf gefangen, geblockt, geworfen und getackelt werden, ganz im Stile der Großen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wettergerechte Trainingskleidung, Wasser und wenn vorhanden Stollenschuhe, dass ist alles was man braucht.

Sollte es Fragen zum Thema Jugendtraining geben, einfach eine Mail an
info@herne-blackbarons.de. 


U 16 startet in die Saison
Die U16 der Black Barons hat in einer Spielgemeinschaft mit den Bochum Rebels ihren ersten Turniertag am 13.05. in Recklinghausen im Stadion Hohenhorst. Gegner an diesem Eröffnungstag der U16 NRW Liga - Gruppe Nord sind die gastgebenden Chargers und die Conquerors aus Cleve. Insgesamt 3 Spiele werden ausgetragen, wobei es für die Spielgemeinschaft beim ersten Aufeinandertreffen ab 11 Uhr gegen den Gastgeber geht und im direkten Anschluss um 12 Uhr gegen Cleve. Das dritte Spiel ab 13 Uhr bestreiten dann die Recklinghausen Chargers gegen die Cleve Conquerors.

Bei den Black Barons ist man natürlich stolz gleich im ersten Jahr mit einem Jugendteam an den Start gehen zu können. Gespielt wird in der Premierensaison im sogenannten 5er-Tackle.

Bei dieser einfachen Football-Variante stehen sich je Team lediglich 5 Spieler in einem extra dafür markierten Feld gegenüber. Speziell ausgelegte Regeln sorgen für ein schnelles und vor allem abwechslungsreiches Spiel mit vielen taktischen Überraschungen.
Die weiteren Turniertermine für das Jugendteam des TV Wanne sind der 05.06. mit dem „Heimtermin“ in Bochum auf der Sportanlage Zum Schultenhof, und in Mülheim am 15.06 auf der Sportanlage Wenderfeld. Gegner sind an diesen Tagen außer den bisher bekannten Teams noch die Bocholt Rhinos und die Mülheim Shamrocks. Start der Turniere ist jeweils um 11 Uhr.
(Bericht: Uwe Reuber 06.05.2017)

Black Barons absolvierten erstes Testspiel
Vergangenen Sonntag bestritten die Footballer des TV-Wanne ihr erstes (richtiges) Testspiel.  Die Mannschaft war in Begleitung zahlreicher Fans zu Gast bei den Bochum Rebels.

Nach über 9 Monaten intensiver Vorbereitung erwartete die Black Barons letzten Sonntag ihr erstes (offizielles) Testspiel. Bei diesem Spiel konnte sich die Mannschaft einen ersten Eindruck davon machen, wie die kommenden Ligaspiele sein werden. Es wurde nach den normalen Landes-Regularien gespielt: 4x12 Minuten, Schiedsrichter, Strafen, Punkte und alles was sonst auch zu einem regulären Footballspiel dazugehört.

Im Spielverlauf ließen die Gastgeber aus Bochum nicht viel zu, was
nicht zuletzt an der größeren Spielerfahrung und einem dadurch sicheren Spielablauf lag. Nervosität und viele kleine Unsicherheiten machten den Herner Footballern zu schaffen, sorgten für etliche Strafen und ließen keinen vernünftigen Spielfluss zu.
Nur das gute Wetter und die vielen mitgereisten Herner Fans (so viele hatte der Schultenhof seit langem nicht mehr gesehen) trösteten die Spieler dann doch über das viel zu hoch ausgefallene Endergebnis von 62:00 hinweg.

Die Black Barons können derzeit auf einen Kader von über 70 Senioren-Spielern zurückgreifen. Damit stehen die Vorzeichen gut, den Verein in diesem Jahr in der neugegründeten NRW-Liga – und auch auf Dauer im Landes-Ligabetrieb zu etablieren.
In gut 3 Wochen (30.04.) starten die Herne Black Barons dann in den Ligabetrieb, mit einem Heimspiel an der Sportanlage Plutostraße in Herne-Wanne.
(Bericht: Tobias Bitter 04.04.2017)

Black Barons testen gegen Lippstadt
Vergangenen Sonntag reisten die Footballer des TV-Wanne erneut: die Mannschaft fuhr nach Lippstadt um dort mit den heimischen Eagles ein gemeinsames Training zu absolvieren.

Stand beim letzten Auswärts-Training in Duisburg noch der erste Kontakt für alle Neulinge und die Grundzüge der Spielsysteme für Offense und Defense im Vordergrund, so wurde in Lippstadt Wert auf das Zusammenspiel der einzelnen Positionen gelegt. Wie bei einem Trainingsspiel (Scrimmage) üblich, einigten sich beide Vereine auf ein spielähnliches Regelwerk mit einigen Ausnahmen und Besonderheiten.

In einer Abfolge von jeweils acht Spielzügen standen sich Offense und Defense gegenüber, und testeten ihre einstudierten Spielzüge. Mehrere Spielblöcke dieser Art boten für beide Teams die Möglichkeit des permanenten Wechsels, so dass jeder Spieler im Laufe der Trainingseinheit eingesetzt werden konnte.
 
Gestärkt aus diesem zweiten Scrimmage liegt das Augenmerk nun auf Fehlerbeseitigung und den Veränderung hinsichtlich eines optimaleren Ablaufs. Dazu wird am kommenden Sonntag (02.04.) in einem letzten Test vor dem Saisonstart am 30.04. ein Vorbereitungsspiel der Black Barons gegen den Städtenachbarn Rebels in Bochum stattfinden. Das ganze Spektakel beginnt um 13 Uhr auf der Sportanlage Schultenhof an der Stadtgrenze zu Herne.
(Bericht: Tobi Bitter 27.03.2017)

100 neue Mitglieder beim TV Wanne
Das einhundertste Mitglied der Abteilung American Football konnte in der vergangenen Woche beim TV Wanne begrüßt werden. Teammanager Edgar Kleist hieß Peter Becker herzlich Willkommen, der ab sofort in der Defense-Line seinen Dienst aufnehmen wird.
 
Mit dieser Anzahl an Mitgliedern in nicht ganz 9 Monaten hätte zu Beginn des Projektes wohl niemand gerechnet. Aber, als ob die Herner nur darauf gewartet haben den amerikanischen Sport wieder zu beleben, wuchs die Abteilung zusehends von Woche zu Woche und brachte immer mehr Interessierte zum Training. Ein positiver Faktor war sicherlich die regelmäßige Berichterstattung der amerikanischen Profiliga im deutschen Fernsehen. In allerletzter Konsequenz jedoch die grundlagenorientierte Arbeit der Trainer sowie die Schaffung langfristiger Möglichkeiten beim TV Wanne.

Ab dem 30.04. startet die Saison für die Neufootballer der Black Barons. Zur Saisoneröffnung sind die Iserlohn Titans zu Gast bei den Senioren auf der Erich-Höll-Sportanlage in Wanne-Eickel. Vorab steht am 02.04. ein letzter Test in Bochum gegen die Rebels auf dem Programm. Die U16 beginnt am 07.05. mit dem ersten Turniertag im 5er-Tackle in Recklinghausen.
(Bericht: Uwe Reuber 18.03.2017)

Black Barons testen gegen Duisburg
Vergangenen Sonntag reiste die Footballmannschaft des TV-Wanne nach Duisburg um ein gemeinsames Training mit den heimischen Seahawks zu absolvieren. Sinn der Unternehmung für beide Seiten war ein ausführlicher Test von Angriff und Verteidigung unter spielähnlichen Bedingungen.

Es sollte der erste Härtetest nach über acht Monaten intensiver Vorbereitung werden. Dazu fuhren Mannschaft, Trainer und Betreuer am letzten Sonntag gemeinsam zu den Duisburg Seahawks. Dort angekommen verständigten sich beide Mannschaften auf ein kurzes Regelwerk, somit stand einem spannenden Football-Nachmittag nichts mehr im Wege.

In zwölf Durchgängen mit jeweils acht Spielzügen standen sich Angriff und Verteidigung im Wechsel gegenüber. Auf diese Weise konnten nicht nur alle 49 mitgereisten Spieler der Herner Footballer auf ihren jeweiligen Positionen eingesetzt, sondern auch ein Großteil der Spielsysteme ausprobiert werden.
Insgesamt waren die Trainer mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden – zumal die Duisburger etwas länger im Training sind und auch bereits gegen andere Teams testen konnten. In den kommenden Trainingseinheiten liegt der Schwerpunkt nun darauf, die erkannten Schwächen zu beseitigen um im April auf einem noch höheren Niveau in die anstehende Saison zu starten. Dafür steht in 14 Tagen ein weiteres Scrimmage gegen die Lippstadt Eagles an sowie ein Testspiel am 02.04. in Bochum bei den Rebels. Hier hoffen die Black Barons dann auch auf reichlich Unterstützung durch Freunde und Fans.
Mit diesem ersten erfolgreich absolvierten Test und den beiden noch bevorstehenden Terminen schauen die Herne Black Barons zuversichtlich in Richtung Liga-Start am 30. April.
(Bericht: Tobi Bitter 14.03.2017)

Die Herne Black Barons stellen sich vor – Teil 4 Linebacker
Sie sind die zweite Reihe in der Verteidigung, spielen aber bei Weitem nicht die „zweite Geige“ – sie unterbinden das Laufspiel und fangen Pässe ab. Die Footballer des TV-Wanne stellen ihre Linebacker vor.

Sie haben unterschiedliche Namen und Funktionen, die Anforderungen an sie sind hoch: Die Linebacker bilden hinter der Defensive-Line die zweite Reihe der Verteidigung und unterstützen ihre Kollegen der D-Line bei der Verteidigung des Raumes.
Je nach Defensive-System gibt es sogenannte Inside- (innere, meistens zwei), Middle- (mittlere, immer nur einer) und Outside- (äußere, immer zwei) Linebacker. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, der gegnerischen Offensive keinen Raumgewinn zu ermöglichen. Sie unterbinden bzw. stoppen das Laufspiel, hindern den

Quarterback daran einen Pass zu werfen oder fangen im besten Fall einen Pass des Gegners ab (Interception).

Spielt die Defense mit einem Middle-Linebacker ist dieser oft dazu da, das Spiel der Offense aus der Mitte heraus zu „lesen“, den Quarterback zu beobachten und am Raumgewinn zu hindern.
Outside-Linebacker verhindern den Lauf der balltragenden Angreifer über ihre Seite und werden oft in die Passverteidigung eingebunden.
Die Inside-Linebacker stehen gegen den Lauf durch die Mitte, und haben es sehr häufig mit Vorblockern aus der Offense-Line oder den Runningbacks zu tun.

Die Linebacker der Herne Black Barons bestehen aus: Hendrik Höhnel, Michel Kreska, Dennis Weikamp, Sebastian Kos, Fabian Wittfeld (oben v.l.n.r.), sowie: Christian Smarslik, Marcel Fietz, Kevin Mossell, Fabian Piehl (unten v.l.n.r)
Auf dem Bild fehlen: Fabian Jutzewitz, Dennis Schweminski, Jonas Hartwig, Pascal Beer und Tim Schiffer (U16).
(Bericht: Tobi Bitter 04.03.2017)

Die Herne Black Barons stellen sich vor – Teil 3 Offensive Line
Sie sind sowas wie die „Lebensversicherung“ für Quarterback und Runningback – die Spieler der Offensive Line. Die Footballer des TV-Wanne stellen ihre „O-Line“ vor.
 
Was haben alle O-Line-Spieler gemeinsam? Sie sind eher größer und vor allem schwerer als ihre Teamkollegen. Dieser Vergleich trifft auch auf die Spieler der Herne Black Barons zu.
 
Ihre Hauptaufgaben lassen sich grob in zwei Kategorien aufteilen:
Bei einem Passspielzug verhindern sie durch blocken, dass ein Gegenspieler an ihnen vorbeikommt und zu einer möglichen Gefahr für den Quarterback wird. Bei einem Laufspielzug schiebt die O-Line ihre Gegner in eine bestimmte Richtung, sodass der

Runningback durch diese geöffneten „Löcher“ Raumgewinn erzielen kann. In der Mitte der O-Line steht der „Center“. Er ist der Spieler, der jeden Angriff startet und auf Zuruf des Quarterbacks den Ball (durch seine Beine) nach hinten dem QB übergibt – „snapt“. Rechts vom Center stehen die beiden „Guards“ und an den beiden Enden des Line-Quintetts die beiden „Tackles“.

Die Offense-Line der Herne Black Barons bilden Tim Zimmermann, Kai-Uwe Sturm, Pascal Hölzer, Björn Hugler, Marvin Chmielewski, (oben v.l.n.r.) sowie Adam Vinn, Denis Lippka und Tobias Bitter (unten v.l.n.r.). Auf dem Bild fehlt Kevin Grum.
(Bericht: Tobi Bitter 19.02.2017)

Burger, Hot-Dogs und eine geballte Menge Spaß
Die Herne Black Barons feierten vergangenen Sonntag ihre erste gemeinsame Superbowl-Party. Zusammen mit Footballbegeisterten aus Herne und Umgebung verfolgten die Footballer des TV-Wanne das größte Einzelsportereignis im Museumscafé Herne.

Damit sich alle Beteiligten richtig auf das Großereignis einstellen konnten, wurde am frühen Abend – zu Beginn der Veranstaltung – ein Konsolen-Footballturnier ausgetragen. Sieger Kevin Mossel konnte sich nach rund 3 Stunden Knöpfchen- und Joystickquälerei über zwei von Black Barons Sponsor Reifen Stiebling übergebenen Karten für die NFL-Begegnung der Vikings gegen die Browns inklusive Flug nach London freuen. Damit waren alle Gäste in der richtigen Stimmung für das Endspiel der amerikanischen Footballliga. Verfolgt werden konnte das Spiel auf Großbildfernseher und Leinwand. Auch das Buffet stand ganz im Zeichen des Großevents aus den USA: es gab reichlich Burger, Hotdogs und Chickenwings für alle.

Black Barons verfolgten das Spektakel bis in die frühen Morgenstunden


Für die Herner Footballer war es eine gelungene Premiere, den Superbowl, die Sportart und das eigene Team in der Stadt bekannter zu machen. Das Spiel selber schrieb mit einer erstmaligen Verlängerung eines Endspiels und einer phänomenalen Aufholjagt der New England Patriots Geschichte, und sorgte nicht nur bei den Football-Spielern des TV Wanne für viel Spaß und reichlich Diskussionsstoff.

Nach diesem gelungenen Auftakt einigten sich alle Beteiligten darauf, dass dies zwar die erste Football-Party der Herne Black Barons war, aber mit Sicherheit nicht die letzte.
(Bericht: Tobi Bitter 11.02.2017)

Die Herne Black Barons stellen sich vor - Teil 2 Defense Line
Sie stehen dem Angriff direkt gegenüber: die Defensive Line ist die erste „Hürde“, die jede Offensive knacken muss. Die Footballer des TV-Wanne stellen ihre „D-Line“ vor.

Eher groß und schwer, mit einer extra Portion an Willensstärke sind die Attribute die einen Defense-Liner auszeichnen. Ob mit Kraft durch die Mitte, oder mit Geschwindigkeit über außen, die Hauptaufgaben der Verteidigung sind, den Quarterback im Passspiel unter Druck zu setzen – oder zu Fall zu bringen, sowie die Wege für den Ballträger zu schließen und damit das Laufspiel zu stoppen. Keine einfache Aufgabe, besteht doch bei jedem Spielzug direkter Kontakt mit einem, manchmal sogar zwei Gegenspieler.
(Bericht: Tobi Bitter 28.01.2017)

Lennart Glinka, Philipp Kubu, Damian Lniany, Fabian Winter und U16 Spieler Nils Schlosser (oben v.l.n.r.), sowie Manuel van Bevern und Phillipp Guttmann (unten v.l.n.r.) bilden die Verteidigungslinie der Herne Black Barons. Im Bild fehlt Marvin Mainzer.

Die Herne Black Barons stellen sich vor – Teil 1 Quarterbacks
Er ist die zentrale Spielerposition im Angriff: der Quarterback. Die Footballer des TV Wanne stellen ihre „QB’s“ vor.

„Down, Set, Hut!“, so lautet das zentrale Startkommando was man von jedem Quarterback hört, wenn ein Spielzug beginnt. Doch beim Kampf um Raumgewinn hat der Spielmacher mehrere Möglichkeiten, was er mit dem „Ei“ anstellt.
Zum einen kann er den Ball zu einem Passempfänger – einem Receiver – werfen oder einem Läufer – Runningback – für einen Laufspielzug übergeben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass der Chef im Angriff selbst zum Ballträger wird und versucht einen Raumgewinn zu erlaufen. Die Black Barons sind für die anstehende Saison auf dieser Schlüsselposition sehr gut aufgestellt.

Drei Senioren-Quarterbacks sowie zwei U16 QB’s gehören zum Mannschaftskader. Dustin Schulz, Timothy Masuch und Jasper Hahn (hintere Reihe v.l.n.r.) sind die Herner Senioren-Quarterbacks. Teo Finke und Justin Reuber (vordere Reihe v.l.n.r.) sind die Spielmacher der U16. (Bericht: Tobi Bitter 14.01.2017)

No Way Out! Black Barons starten in 2017 durch
Die Herner Footballmannschaft des TV Wanne 1885 bereitet sich in den kommenden Monaten intensiv auf den anstehenden Ligabetrieb vor.

Nach den Feiertagen und den damit verbundenen Winterferien nehmen die Herne Black Barons zum 11.01.2017 wieder das Training auf. Das gemeinsame Ziel von Mannschaft und Trainern ist eine erfolgreiche Saison in der NRW-Liga Ost, welche nach den jetzigen Plänen des Verbandes am letzten Aprilwochenende starten wird.
Ebenfalls werden die Herner Footballer gemeinsam mit den Bochum Rebels eine Spielgemeinschaft für U16 Spieler aufstellen – die Spiele dort werden im Turniermodus ausgetragen und starten auch Ende April.

In der vom Verband neu eingeführten NRW-Liga sind außer den Senioren-Footballern des TV Wanne noch vier weitere Neu-Mannschaften zu Hause. Mit den Duisburg Seahawks, Lippstadt Eagles, Brilon Lumberjacks und Iserlohn Titans ist die Ligastruktur speziell auf neue Teams in der Footballszene ausgelegt, so dass Chancengleichheit für alle Mannschaften gewährleistet ist. Da die Senioren nicht ohne ein paar Tests in die Liga starten möchten, wird es im März – gemeinsam mit Ligakontrahenten – spezielle Trainingseinheiten, sogenannte Scrimmages geben. Zu diesen trainingsspielähnlichen Einheiten fahren die Herner Footballer nach Duisburg und nach Lippstadt. Damit können sich alle Beteiligten einen ersten Eindruck vom anstehenden Ligabetrieb machen.

Besonders für alle Jugendlichen der Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 sind noch Plätze im Team der U16 frei. Egal ob klein oder groß, dick oder dünn, wer sich traut ist herzlich eingeladen. Auch jeder, der nicht unbedingt selber spielen möchte, aber Spaß am American Football hat, kann die Herner Footballer als Schiedsrichter, Betreuer oder Sponsor unterstützen. Wer das Team der Black Barons kennen lernen möchte findet die aktuellen Trainingszeiten und -orte unter dem Menüpunkt "Training". (Bericht: Tobi Bitter 10.01.2017)

Share by: