Saison 2017 U16


U 16 am 3. Turniertag
Der dritte und auch letzte Spieltag für die Spielgemeinschaft der Herner und Bochumer U16 fand am 11.06. seinen Abschluss mit dem Turnier in Mülheim. Gegner an diesem sonnigen Tag waren die Recklinghausen Chargers und Mülheim Shamrocks.

Das erste Spiel gewannen die gastgebenden Shamrocks souverän mit 46:12 gegen die Chargers. Hierbei stand das Laufspiel klar im Vordergrund und sicherte den Mülheimern die ersten zwei Punkte auf dem Konto. Das zweite Spiel bestritten die Recklinghäuser dann im direkten Anschluss gegen Herne und Bochum. Die Spielgemeinschaft legte sofort los, und erzielte schnell die ersten

Punkte. Der Angriffsmotor war danach auf Touren und die mitgereisten Fans bekamen in der Offense ein abwechslungsreiches Spiel mit fast gleichen Teilen an Lauf und Pass zu sehen. Die Verteidigung hielt gut dagegen und ließ kaum Meter des Gegners zu. Abgewehrte Pässe und viel Druck auf den Quaterback führten schließlich zu einem sicheren 12:43 Sieg.

Im dritten Spiel des Tages kam es dann zum Duell der Barons/Rebels gegen die Mülheim Shamrocks. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass Mülheim nicht wie im ersten Spiel auf den Lauf setzte, sondern sehr viel mehr auf Pass. Und genau damit hatten sie die Achillesferse der Spielgemeinschaft an diesem Tag getroffen. Immer wieder waren die Passverteidiger am Gegner, verpassten aber im entscheidenden Moment um Handbreite die Bälle. Auch Umstellungen in der Verteidigung brachte nicht viel, und man musste sich schließlich mit 19:40 geschlagen geben. Hervorzuheben an diesem Spieltag war ein toll herausgelaufener Touchdown und einige Zusatzpunkte durch Runningback Maximilian Weitz sowie ein erlaufener Touchdown durch Quaterback Justin Reuber und viele Punkte durch platzierten Würfe in die Endzone.

Die Herne Black Barons werden sich ab jetzt verstärkt im Jugendbereich engagieren. Ziel soll sein, in den kommenden Monaten eigene Jugendmannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen aufzubauen, und im nächsten Jahr an den Start zu bringen. Dafür hat man sich einige Aktionen in den kommenden Wochen ausgedacht, und wird z.B. in den Sommerferien für alle Interessierten Kinder und Jugendlichen von 11 bis 18 Jahren spezielle Trainingseinheiten anbieten.
(Bericht Uwe Reuber 12.06.2017)
Zweiter Turniertag
Am zweiten Turniertag der NRW-Liga Nord traf die U16 der Herne Black Barons in der Spielgemeinschaft mit Bochum einmal mehr auf die Kleve Conquerors, und als neuen Gegner auf die Bocholt Rhinos. Während die Bocholter noch nicht ins Turniergeschehen eingegriffen haben, waren die Klever als Gegner vom ersten Spieltag noch in guter Erinnerung. Den körperlich überlegeneren Conquerors musste man sich mit 06:42 geschlagen geben.Im ersten Spiel ging es dann auch direkt gegen Kleve. Diese zeigten sich gewohnt körperbetont und nahmen das Heft recht schnell in die Hand. So leicht wie beim letzten Aufeinandertreffen wollte es die Spielgemeinschaft den Conquerors aber dann doch nicht machen, und hielt lange Zeit dagegen. Erst kurz vor Ende der zweiten Hälfte konnte Kleve mit 2 Touchdowns davonziehen und
das Endergebnis auf 13:30 hochschrauben. Im zweiten Spiel des Tages trafen die Conquerors auf die Bocholt Rhinos, ein ebenfalls körperlich sehr robustes Team. Vielleicht mussten die Klever dem ersten Spiel etwas Tribut zollen, denn Bocholt erwies sich als absolut ebenbürtig und besiegte schließlich die Conquerors mit 12:22. Das hieß für das dritte Spiel der Herne Black Barons nichts Gutes, traf man doch auf jeden Fall wieder auf ein starkes Team.
Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt! Gleich der erste Pass durch die Rhinos wurde durch Black Barons Linebacker Felix Pasternak abgefangen und zum Touchdown in die Bocholter Endzone getragen. Und so stand es, kaum dass das Spiel angefangen hatte 00:06 für die Spielgemeinschaft Herne/Bochum.  Im Laufe des Spiels entwickelte sich ein regelrechter Schlagabtausch und beide Teams kamen immer wieder durch gute Aktionen zu Punkten. Sehenswert auch der zweite abgefangene Ball durch Black Barons Cornerback Tim Schiffer zur erneuten Führung. Leider ergab diesmal der Zusatzversuch keine Punkte, und genau dieser eine Punkt sollte am Ende ausschlaggebend sein. Trotz einer tollen kämpferischen Leistung, mit der vorab niemand gerechnet hätte, verlor die Spielgemeinschaft Black Barons/Rebels das Spiel gegen die Bocholt Rhinos mit 26:25.
In den kommenden Wochen werden die Herne Black Barons den Aufbau einer eigenen Jugendabteilung angehen. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 18 Jahren sollen dann in unterschiedlichen Altersgruppen trainieren, und im nächsten Jahr eigenständig am Ligabetrieb teilnehmen.
(Bericht Uwe Reuber 07.06.2017)

Erster Sieg für die Black Barons
Die U16 der Herne Black Barons (schwarze Helme), welche in einer Spielgemeinschaft mit dem Nachbarn Bochum antreten, starteten am 13.05. in ihr erstes Turnier in Recklinghausen. Gegner an diesem Tag waren die gastgebenden Chargers und die Conquerors aus Kleve.

Gleich im ersten Spiel des Tages musste man gegen den Gastgeber ran. Beide Teams waren spielerisch gleich auf, und es ging im Wechsel zwischen den Endzonen hin und her. Die Spielgemeinschaft Black Barons/Rebels erlief dann noch in der ersten Hälfte des Spiels den ersten Touchdown des Tages und Recklinghausen gelang wenig später der Ausgleich.

In der zweiten Hälfte war dann die Spielgemeinschaft das stärkere Team und mit fullminanten Läufen sowie einer soliden Leistung der Verteidigung schaffte man schließlich den Sieg zum 06:19 Endstand. Dieser Sieg bedeutete dann auch den ersten offiziellen Sieg der Herne Black Barons in der Vereinsgeschichte.

Im darauf folgenden Spiel hieß der Gegner Kleve Conquerors, die mit einer körperlich sehr starken Truppe an den Start gingen. Dieser körperlichen Überlegenheit musste das Team aus Herne und Bochum dann auch Tribut zollen. Der Angriff konnte sich kaum entfalten, und prallte im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder an der Verteidigung der Conquerors ab. Die Verteidigung der Spielgemeinschaft hatte arge Probleme die rund hundert Kilo schweren Ballträger aus Kleve zu stoppen, und musste sich

schließlich nach harten aber immer fairen Kampf mit 06:42 geschlagen geben. Lichtblick aus Sicht der Black Barons war der erste offizielle Touchdown der Vereinsgeschichte durch Runningback Maximilian Weitz nach einem dreißig Meter Pass von Quarterback Justin Reuber.

„Wir sind mit der Leistung des Teams absolut zufrieden, immer im Hinblick darauf, dass wir die einzige Spielgemeinschaft in der Liga sind, und durch diesen Umstand selten miteinander trainiert haben. Schade war die körperliche Überlegenheit der Klever, welche, begünstigt durch die weg gefallene Gewichtseinteilung in der Altersklasse, einen 100 Kilo Runningback auf einen  50 Kilo schweren Verteidiger treffen lässt. Eine aus meiner Sicht unglückliche Konstellation, der wir einfach nichts entgegen zu 
setzen hatten“, so Black Barons Coach Uwe Reuber mit einem Resümee nach den Spielen.  Weiter geht es mit der U16 am 05.06. mit dem Turniertag in Bochum. Auf der Anlage Zum Schultenhof geht es dann ab 11 Uhr in die nächste Runde der U16 NRW-Liga Gruppe Nord.
(Bericht Uwe Reuber 14.05.2017)
Share by: